logo euro-afrika

 

Baum

Patenschaften in Ijumbi / Tansania

Willimina

Joshua ist vier Jahre alt. Er lebt zusammen mit acht Brüdern und zwei Schwestern bei der Stiefmutter. Sein Vater und seine leibliche Mutter sind an den Folgen von Aids gestorben.

Ditric
Willimina ist vier Jahre alt. Sie lebt zusammen mit ihrer Mutter und ihren drei Geschwistern. Der Vater ist im November 2003 an den Folgen von Aids gestorben. Ihre Mutter ist ebenfalls erkrankt.



Joshua

Ditric ist fünf Jahre alt.
Sein Vater starb vor anderthalb Jahrenan den Folgen von Aids. Seine Mutter ist seitdem verschwunden. Er lebt zusammen mit seinen
vier Geschwistern bei
einem Onkel.


Mit Hilfe eines Patenschaftssystems wurden Menschen gewonnen, durch die Übernahme der Schulgebühr den Aids-Waisen den Besuch der Einrichtung ermöglichten.

Durch die Zahlung der Schul- bzw. Kindergartengebühr von 100 Euro pro Jahr kann die Betreuung, die schulische Bildung und ein Großteil der Nahrungsmittelversorgung eines Kindes für ein Jahr sichergestellt werden. Dies entspricht einem Betrag von 27 Cent am Tag. Durch die Übernahme der Schul- bzw. Kindergartengebühren, leisten die Paten eine wichtige Unterstützung. Die Aids-Waisen werden damit in eine ähnliche Lage versetzt wie die übrigen Kinder.

Andere Patenschaftssysteme führen nicht selten zu Ungerechtigkeiten. Zusätzliche Vergünstigungen, die nur den Patenkindern zu Gute kommen, bergen die Gefahr von Neid und Missgunst in sich mit entsprechend negativen Auswirkungen auf die Dorfgemeinschaft. Denn auch für intakte Familien ist es oft sehr schwierig das Schulgeld aufzubringen. Die Aufnahme der Aids-Waisen bei Pflegeeltern lebt jedoch von der Solidarität der Bevölkerung. Der Euro-Afrika e.V. möchte daher auf einen unmittelbaren Kontakt zwischen Paten und Kindern verzichten.

Das Geld für die Übernahme einer Patenschaft wird an den Euro-Afrika e.V. gezahlt und von uns direkt an die Schule weitergeleitet. Die Paten erhalten ein Foto des Kindes mit den entsprechenden Personalien sowie einmal jährlich neue Informationen. Das Patenschaftsprojekt resultiert aus der Kooperation mit  dem Kindergarten und der Primarschule in Ijumbi und wird in Zusammenarbeit mit der KADETFU organisiert, die die Einrichtung leitet. Verlässt das Kind die Einrichtung, endet daher auch die Patenschaft für dieses Kind.


gruppenfoto2