logo Euro-Afrika

Musterband 2

Zeichnung Baum

Palmölprojekt


TZerstampfen von Palmfrüchten

Klicken Sie auf das kleine
Bild, um eine größere
Version zu bekommen.
Palmöl ist sehr vielseitig verwendbar. Es wird für die Zubereitung fast aller traditioneller Speisen genutzt. Die Nebenprodukte lassen sich zu Seife und Körperpflegeprodukten weiterverarbeiten. 

Werden die Palmfrüchte zu Palmöl verarbeitet und dann erst vermarktet, lassen sich wesentlich höhere Preise erzielen als beim Verkauf der geernteten Früchte. Die Herstellung des Öls ist jedoch sehr arbeits- und zeitintensiv. Zunächst werden die Palmfrüchte zu dem Gemeinschaftsplatz gebracht, wo sie von den Frauen in großen Mörsern zerstoßen werden. Anschließend werden die gestampfen Früchte gekocht, gesiebt und gewürzt.

Dieses Herstellungsverfahren stellt für die Frauen eine enorme körperliche und zeitliche Belastung dar. Die Folge ist, daß nur ein geringer Teil der geernteten Früchte verarbeitet werden kann, während der Rest  zu schlechten Preisen verkauft werden muß. Ein ausländisches Unternehmen sammelt diese Früchte ein und übernimmt die Weiterverarbeitung. Der hiermit erzielte Profit kommt allein dem Unternehmen zugute, während die Farmer nur sehr geringe Preise für ihre Früchte erzielen.

Mit geringem technischen Aufwand kann das Herstellungsverfahren wesentlich vereinfacht werden. Mit Hilfe eines Dieselmotors wird dabei eine Mühle betrieben, die das mühevolle Zerstampfen der Palmfrüchte übernimmt. Die zerkleinerten Früchte werden dann mit einer manuell betriebenen Presse von dem ölhaltigen Saft getrennt, der anschließend zu Palmöl weiterverarbeitet wird.

Dieses Verfahren entlastet vor allem die Frauen. Ihnen obliegt weiterhin das Kochen des Palmöls und die Vermarktung, es entfallen jedoch die anstrengenden und zeitintensiven Vorarbeiten. Auf diese Weise können wesentlich größere Mengen Palmöl selbst hergestellt und vermarket werden, wodurch eine Steigerung des Familieneinkommes erreicht wird.